Legende: u.a. = und andere KB = Kleinbogen print = aufdruck Bl = Block Zd = Zusammendruck
  MH = Markenheft BR = Blockrand M = Marken g.w. = gleich wie Mi ... A = in der Regel gezähnt
  Flugzeug ? = nicht naturgetreue Flugzeuge oder Typ nicht erkennbar Information= siehe Information Mi ... B = in der Regel ungezähnt



SÜDWESTAFRIKA

1930
g.w. Südafrika Mi 43+44 print SWA
Mi 136I + II 4p  De Havilland D.H.60 Cirrus Moth
Mi 137I + II 1sh De Havilland D.H.60 Cirrus Moth

Mi 136-37I Typ I runde Punkte
Mi 136-37II Typ II viereckige Punkte
Südwestafrika 136-137 I
Südwestafrika 136_37 II fehlt


g.w. Südafrika Mi 43+44 print SWA
Mi 138 4p  De Havilland D.H.60 Cirrus Moth
Mi 139 1sh De Havilland D.H.60 Cirrus Moth
Südwestafrika 138 fehlt

1931
Mi 164   3p Sablatnig P III in englischer Sprache
Mi 165   3p Sablatnig P III in afrikanischer Sprache
"Afrikaans"
Mi 166 10p Handley Page H.P.25
in englischer Sprache
Mi 167 10p Handley Page H.P.25 in afrikanischer Sprache "Afrikaans"
Südwestafrika 164-67 fehlt



1936

Mi 180 1 1/2d Junkers Ju52/3m in englischer Sprache

Mi 181 1 1/2d Junkers Ju52/3m in afrikanischer Sprache "Afrikaans"
Südwestafrika 180-81 



1938 Dienstmarke

print Official  + Offisieel
Mi 33 1 1/2d Junkers Ju52/3m in englischer Sprache

Mi 34 1 1/2d Junkers Ju52/3m in afrikanischer Sprache "Afrikaans"
Südwestafrika 33-34 fehlt



1949

g.w. Südafrika Mi 143-144 print SWA
Mi 220 1 1/2d Flugzeug ? in englischer Sprache

Mi 221 1 1/2d Flugzeug ?in afrikanischer Sprache "Afrikaans"
SWA 220-21 fehlt 



1977
Mi 435 20c Heck von Boeing 747
Südwestafrika 435



1989

Mi 637 18c Beech Commuter 1900
Mi 638 30c Ryan Navion 205
Mi 639 40c Junkers F.13
Mi 640 50c Pfalz Otto
Mi 640=Bl.10 50c Pfalz Otto
Südwestafrika  637-38Südwestafrika 639-40
Südwestafrika 640=BL.10


nach oben




©kawa 18.11.2018
update 18.11.2018